Navigation überspringen

Bei Verspätungen oder Ausfällen im NRW-Nahverkehr können Fahrgäste bei den meisten Verkehrsunternehmen die Mobilitätsgarantie NRW in Anspruch nehmen. Sie bezieht sich auf den NRW-Tarif und alle Verbund- sowie Gemeinschaftstarife in NRW, somit auch auf den WestfalenTarif.

Konkret heißt das: Verspäten sich Bus oder Nahverkehrszug um mindestens 20 Minuten an der Abfahrtshaltestelle, können Fahrgäste alternativ:

  • mit einem Fernverkehrszug fahren. (Hierfür muss ein entsprechendes Ticket gekauft werden.)
  • mit einem Taxi fahren. (Hier wird eine Quittung als Beleg benötigt.)
  • ein Sharing-Angebot (Car/Bike/E-Tretroller, On demand-Verkehre) nutzen. (Hier wird ein Beleg als Nachweis benötigt.)

Die zusätzlichen Kosten werden später auf Antrag erstattet – im Fernverkehr komplett, beim Taxi oder Sharing-Angebot je nach Höhe entweder komplett oder anteilig. Landesweit werden die Kosten für ein Taxi oder Sharing-Angebot pro Person tagsüber bis zu 30 Euro und nachts (20 bis 5 Uhr) bis zu 60 Euro erstattet.

Über das Online-Formular können Sie die Mobilitätsgarantie NRW bequem digital einreichen oder hier im PDF-Format herunterladen. Nähere Informationen finden Sie unter www.mobigarantie-nrw.de.