Navigation überspringen

Maskenpflicht & 3G-Regelung für Bus und Bahn

    Maskenpflicht

    Im Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen gilt weiterhin die Maskenpflicht. Unabhängig vom Inzidenzwert können folgende Masken getragen werden:

    • OP-Masken
    • Atemschutzmasken mit dem Standard FFP2, KN95 und N95.

    Stoffmasken, Tücher,  Schals sowie andere Alltagsmasken sind  nicht erlaubt.

    3G-Regelung entfällt

    Die Verkehrsmittel können ohne einen Nachweis über eines der 3G (geimpft, genesen, getestet) genutzt werden.

    Informationen zu den aktuell angeordneten Vorgaben der Landesregierung finden Sie hier.

    FAQs

    Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Maskenpflicht im ÖPNV. Die FAQs werden stetig aktualisiert. 

    Wo gilt die Maskenpflicht im ÖPNV?

    Die Maskenpflicht gilt in allen Bussen (auch Schulbusse), StadtBahnen und Zügen (Nah- und Fernverkehr). Die Maskenpflich gilt ebenfalls in den bedarfsgesteuerten Verkehren bzw. On Demand-Verkehren (AST, ALF, Rufbus, Taxibus).

    Muss ich am Bahnhof und an der Haltestelle eine Maske tragen?

    Die Maskenpflicht gilt in den Fahrzeugen und Gebäuden des öffentlichen Nahverkehrs, also beispielsweise in Bahnhöfen, Empfangshallen, Reisezentren und Unterführungen. An Bahnsteigen, Haltestellen und vollverdachten Stationen muss keine Maske mehr getragen werden, solange der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

    Gibt es eine Ausnahme von der Maskenpflicht?

    Ja. Die Maskenpflicht gilt nicht für Kinder, die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Auch für Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können, gilt die Maskenpflicht nicht.

    Was sind medizinische Masken?

    Unter medizinischen Masken werden OP-Masken und Masken der Standards FFP2, KN95 und N95 verstanden.

    Medizinische OP-Masken sind an der CE-Kennung der Verpackung oder direkt an der Maske zu erkennen. Sie bestehen aus speziellem Kunststoff-Vlies und enthalten einen Metallbügel, welcher an den Nasenrücken angepasst werden kann. Die Vorderseite ist meist blau oder grün.

    Masken der Standards FFP2, KN95 und N95 sind normierte Masken. Die jeweilige Normierung ist direkt auf der Maske aufgedruckt. Die amerikanische N95- und die chinesische KN95-Norm sind mit der europäischen FFP2-Norm gleichzusetzen. Daher sind alle drei Maskenarten zulässig.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Wie nutze ich meine Maske richtig?

    Achten Sie beim Aufsetzen der Maske auf den richtigen Sitz, ansonsten wirkt ihr Schutz nicht. Nase, Mund und Kinn sollten abgedeckt sein, die Ränder der Maske eng am Gesicht anliegen. Vermeiden Sie es, sich ins Gesicht zu fassen oder die Maske zu berühren. Wechseln Sie die Maske spätestens dann, wenn sie durch die Atemluft durchfeuchtet ist. 

    Ich bin allein im Bus oder im Bahn-Abteil, muss ich die Schutzmaske dann aufbehalten?

    Die Maskenpflicht gilt auch dann, wenn Sie allein im Bus oder im Bahnabteil sitzen. Zwar kann unter den Umständen keine direkte Mensch-zu-Mensch-Übertragung stattfinden. Ein Infizierter ohne Maske kann das Virus aber durch die Atemluft in die Umgebung abgeben.

    Wird die Maskenpflicht in den Fahrzeugen kontrolliert?

    Die Verkehrsunternehmen appellieren an Sie, sich an die Maskenpflicht zu halten. So schützen Sie sich und andere Fahrgäste. Der Verkehrsunternehmen behalten sich auch vor stichprobenweise zu kontrollieren.

    Warum darf das Kontroll- und Servicepersonal weiterhin medizinische OP-Masken tragen?

    Damit das Kontroll- und Servicepersonal die im Arbeitsschutz vorgeschriebene Tragehöchstdauer für FFP2-Masken nicht überschreitet, gilt für diese Personen weiterhin die Möglichkeit, eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen. So wird auch in diesem Fall ein hoher Schutz gewährleistet. Zugbegleiter und das Kontrollpersonal dürfen freiwillig auch Masken mit höherem Standard, wie zum Beispiel FFP2 tragen.