Navigation überspringen

Mit dem 9-Euro-Ticket deutschlandweit mobil

Das 9-Euro-Ticket kommt – und ermöglicht vom 1. Juni bis zum 31. August 2022 günstige Fahrten durch das WestfalenTarif-Gebiet, NRW und ganz Deutschland. Die Monatskarte für den Nahverkehr ist eine einmalige Sondermaßnahme im Rahmen des Entlastungspakets, mit dem die Bundesregierung auf die gestiegenen Kraftstoff-​ und Energiepreise reagiert. Egal, ob Sie täglich zur Arbeit pendeln oder nur in der Freizeit Bus und Bahn nutzen: Das 9-Euro-Ticket richtet sich als Schnupper-Ticket an Interessierte und als Treuebonus an bestehende Abonnenten.

Kurz und knapp: Die wichtigsten Infos

  • Zeitraum: Der Aktionszeitraum läuft vom 1. Juni bis zum 31. August 2022.

  • Gültigkeit: Als Monatskarte ist das 9-Euro-Ticket jeweils bis zum Monatsende gültig – unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt Sie das Ticket kaufen.

  • Kosten: Pro Monat kostet das Ticket 9 Euro. Die Kosten für zwei Monate liegen also bei 18 Euro, für den gesamten Aktionszeitraum von drei Monaten zahlen Sie 27 Euro.

  • Nutzung: Mit dem 9-Euro-Ticket dürfen Sie den gesamten Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen, also Busse, Straßenbahnen, Stadt-​ und U-​Bahnen sowie S-​Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresse in der 2. Klasse. Der Fernverkehr (z. B. ICE, IC, EC) und private Anbieter wie z. B. FlixTrain sind ausgeschlossen.

  • Kauf: Sie können das 9-Euro-Ticket vor Ort in Kundenzentren der Verkehrsunternehmen sowie an den Ticketautomaten kaufen. Eine Vielzahl an Unternehmen ermöglicht auch den Kauf des Tickets direkt beim Busfahrer. Zudem können Sie das 9-Euro-Ticket digital über die Apps und Online-Shops der Verkehrsunternehmen erwerben.

Wichtige Hinweise

Umgang mit dem 9-Euro-Ticket: Tickets dürfen nicht laminiert werden. Die Tickets bestehen aus speziellen Papier und verfärben sich durch die Hitze beim Laminieren. Falten Sie das Ticket zudem möglichst nicht. Das 9-Euro-Ticket muss nicht am Entwerter entwertet werden.

Kontrolle: Das 9-Euro-Ticket ist ein Ticket für eine bestimmte Person. In einigen Fällen muss daher der Vor- und Nachname auf dem Ticket eintragen werden. Nutzen Sie dazu am besten einen Kugelschreiber. Bitte nehmen Sie Ihren Ausweis bei der Fahrt mit - bei einer Ticketkontrolle werden Sie ggf. danach gefragt, um nachzuweisen, dass Sie der Ticketinhaber sind.

Maskenpflicht: Im Nahverkehr in ganz NRW gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Es muss mindestens eine sogenannte OP-Maske getragen werden. Infos zur Maskenpflicht finden Sie hier.

Verhalten in Bus und Bahn: Das 9-Euro-Ticket wird von vielen genutzt, daher wird es am Bahnsteig, im Zug, im Bus und den Stadtbahnen auch etwas voller. Verteilen Sie sich gleichmäßig am Bahngleis. Bleiben Sie nicht in den Türen stehen, sondern verteilen Sie sich auf das ganze Fahrzeug. Helfen Sie in der Mobilität eingeschränkten Personen wie Rollstuhlfahrern oder Personen mit Kinderwagen und machen Sie Platz für sie.

So profitieren Abonnenten

Kosten des Abotickets werden automatisch auf 9 Euro reduziert

Geltungsbereich erweitert sich auf den bundesweiten Nahverkehr

Zusatzleistungen bleiben im ursprünglichen Geltungsbereich bestehen

Wer bereits ein Aboticket besitzt, darf sich im Aktionszeitraum auf einen Treuebonus freuen: Die Kosten Ihres Tickets werden – ohne dass Sie etwas unternehmen müssen – automatisch auf 9 Euro pro Monat umgestellt. Die Verkehrsunternehmen informieren ihre Abonnenten zeitnah darüber, wie der finanzielle Ausgleich erfolgen wird.

Weiterer Pluspunkt: Von Juni bis August dürfen Sie mit Ihrem Aboticket den öffentlichen Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen, auch zeitliche Beschränkungen wie beim 9UhrAbo oder 60plusAbo fallen weg. Wenn Ihr Aboticket Zusatzleistungen umfasst, zum Beispiel für die Mitnahme von Personen oder Fahrrädern oder zur Nutzung der 1. Klasse, bleiben diese Regelungen im ursprünglichen Geltungsbereich bestehen. Außerhalb dieses Bereichs gilt Ihr Aboticket als persönlicher Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Regelungen.

Noch Fragen?

Allgemeines zum 9-Euro-Ticket
Was ist das 9-Euro-Ticket?

Als Reaktion auf die gestiegenen Kraftstoff- und Energiepreise hat die Bundesregierung ein Entlastungspaket beschlossen. Das 9-Euro-Ticket als Monatskarte für den Nahverkehr in den Monaten Juni, Juli und August ist ein Teil davon. Das Entlastungspaket ist dabei eine einmalige Sondermaßnahme, um die Bürger finanziell zu entlasten.

Wie lang ist der Aktionszeitraum?

Das 9-Euro-Ticket gilt bundeseinheitlich innerhalb des Zeitraums vom 1. Juni (ab 0.00 Uhr) bis zum 31. August 2022 (bis 23.59 Uhr). Dabei gilt ein erworbenes 9-Euro-Ticket pro Monat, jeweils bis zum Monatsende (30. Juni / 31. Juli / 31. August). Der Kauf eines Tickets ist jederzeit möglich – wer beispielsweise am 14. Juni ein 9-Euro-Ticket erwirbt, kann dieses bis zum 30. Juni nutzen.

Wo gilt das 9-Euro-Ticket?

Das 9-Euro-Ticket gilt bundesweit in allen Verbünden und bei allen Nahverkehrsunternehmen. Sie dürfen damit alle Fahrzeuge des Nahverkehrs nutzen, also Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie S-Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresse der 2. Klasse. Das Ticket gilt nicht im Fernverkehr (z. B. ICE, IC, EC), auch private Anbieter wie z. B. FlixTrain oder FlixBus sind ausgeschlossen.

Kauf des 9-Euro-Tickets
Wie teuer ist das 9-Euro-Ticket?

Pro Monat kostet das Ticket 9 Euro. Wenn Sie im Juni, Juli und August ein 9-Euro-Ticket kaufen möchten, zahlen Sie also insgesamt 27 Euro.

Wo bekomme ich das 9-Euro-Ticket?

Sie können das 9-Euro-Ticket vor Ort in Kundenzentren der Verkehrsunternehmen sowie an den Ticketautomaten kaufen. Eine Vielzahl an Unternehmen ermöglicht auch den Kauf des Tickets direkt beim Busfahrer. Zudem können Sie das 9-Euro-Ticket digital über die Apps und Online-Shops der Verkehrsunternehmen erwerben.

Ab wann ist das 9-Euro-Ticket erhältlich?

Der Verkauf des 9-Euro-Tickets ist zum 23. Mai 2022 gestartet.

Muss ich für jeden Monat ein neues 9-Euro-Ticket kaufen oder verlängert sich dieses automatisch?

Das 9-Euro-Ticket verlängert sich nicht automatisch, sondern gilt als Monatsticket jeweils bis zum 30. Juni, 31. Juli und 31. August. Das bedeutet auch, dass Tickets, die z. B. erst am 24. Juli gekauft werden, am 31. Juli enden. Für den kompletten Zeitraum muss also dreimal jeweils ein 9-Euro-Ticket gekauft werden.

Muss ich für das 9-Euro-Ticket ein Abonnement besitzen oder abschließen?

Das 9-Euro-Ticket ist ein MonatsTicket. Der Besitz oder Abschluss eines Abonnements ist nicht erforderlich, damit Sie das 9-Euro-Ticket nutzen können. Das 9-Euro-Ticket können Sie monatlich an den verschiedenen Verkaufsstellen erwerben.

Kann ich das 9-Euro-Ticket stornieren oder umtauschen?

Das 9-Euro-Ticket kann aufgrund der starken Rabattierung weder storniert noch umgetauscht werden.

Ticketeigenschaften des 9-Euro-Tickets
Kann ich das 9-Euro-Ticket an andere Personen weitergeben?

Das 9-Euro-Ticket ist nicht übertragbar. Der Name wird auf dem Ticket eingetragen, somit können nur Sie persönlich das Ticket nutzen.

Kann ich mit meinen 9-Euro-Ticket Personen oder Fahrräder mitnehmen?

Mitnahmeregelungen sind im 9-Euro-Ticket nicht enthalten, weder für weitere Personen noch für Fahrräder.

Kann ich meinen Hund kostenlos mitnehmen?

In Nordrhein-Westfalen werden Hunde im öffentlichen Nahverkehr kostenlos befördert. In den anderen Bundesländern und deren Verbünden gelten die jeweiligen Regelungen. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt.

Gilt das 9-Euro-Ticket auch für die 1. Klasse?

Mit dem 9-Euro-Ticket dürfen Sie in Nahverkehrszügen nur die 2. Klasse nutzen. Die Nutzung der 1. Klasse ist ausgeschlossen.

Kann ich zum 9-Euro-Ticket ein zusätzliches Ticket zur Nutzung der 1. Klasse kaufen?

Der Kauf eines Aufpreistickets für die Nutzung der 1. Wagenklasse ist nicht möglich.

Gibt es das 9-Euro-Ticket auch für Kinder?

Ein ermäßigtes Ticket für Kinder gibt es nicht. Kinder über 6 Jahren müssen ein eigenes 9-Euro-Ticket kaufen. Kinder unter 6 Jahren fahren deutschlandweit kostenlos. In Nordrhein-Westfalen fahren Kinder, die unter 7 Jahre alt sind und noch nicht zur Schule gehen, ebenfalls kostenlos.

Kann ich mit dem 9-Euro-Ticket auch in die europäischen Nachbarländer von NRW fahren?

Das 9-Euro-Ticket gilt ausschließlich innerhalb Deutschlands. Fahrten in die europäischen Nachbarländer von NRW sind mit dem 9-Euro-Ticket nicht möglich. Es gelten folgende Ausnahmeregelungen: Auf den Linien der ASEAG in Kelmis, Vaals und Kerkarde ist die Fahrt mit dem 9-Euro-Ticket gestattet. Zusätzlich ist das 9-Euro-Ticket auf der SB 3 nach Sittard und auf den MultiBus-Linien in die Niederlande gültig.

Kann ich das 9-Euro-Ticket mit einem der AnschlussTicket-Angebote des WestfalenTarifs kombinieren, um nach Enschede oder Winterswijk zu fahren?

Ja, Sie können das 9-Euro-Ticket mit einem AnschlussTicket-Angebot kombinieren. Im WestfalenTarif gibt es das AnschlussTicket für kurze Strecken zum Preis von 2,50 Euro. Für den gesamten Raum des WestfalenTarifs gibt es das FahrWeiterTicket Westfalen (Kind). Es gilt sechs Stunden für beliebig viele Fahrten im ganzen WestfalenTarif. Kosten: 6 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder.

Gilt das 9-Euro-Ticket auch für die Nutzung von Nachtbussen?

Die Nachtbusse werden von den Verkehrsunternehmen und den Busaufgabenträgern selbst finanziert. Deshalb obliegt die Entscheidung der Anerkennung des 9-Euro-Tickets bei den anbietenden Unternehmen. Die Nachtbusse von moBiel, vom Padersprinter, von den Stadtwerken Hamm, den Verkehrsbetrieben Westfalen-Süd und den Stadtwerken Münster sowie die Nachtexpresse von go:on (Kreis Paderborn, Bad Driburg, Schlangen) können Sie mit dem 9-Euro-Ticket nutzen. Bei den anderen Nachtbus-Anbietern gilt der jeweilige Nachtbustarif. Sie zahlen somit einen zusätzlichen Aufschlag für die Nutzung.

Gilt das 9-Euro-Ticket auch für On-Demand-Verkehre, Taxi- und Rufbusse sowie für AST?

Das 9-Euro-Ticket gilt nicht pauschal für Verkehrsangebote wie On-Demand-Verkehre, Taxi- und Rufbusse und AST. Etwaige Zuschläge müssen – wie bei allen anderen Tickets auch – ergänzend zum 9-Euro-Ticket bezahlt werden.

Gilt das 9-Euro-Ticket auch für ALF (Anruf-Linien-Fahrt)?

Das 9-Euro-Ticket wird für die Anruf-Linien-Fahrten anerkannt.

Gilt das 9-Euro-Ticket auch auf Strecken des Fernverkehrs, die mit Nahverkehrstickets genutzt werden können, z. B. für den IC 34?

Die Nutzung von Zügen des Fernverkehrs mit dem 9-Euro-Ticket ist generell ausgeschlossen. Für Strecken, auf denen Züge des Fernverkehrs mit Tickets des WestfalenTarifs genutzt werden dürfen, wird das 9-Euro-Ticket jedoch anerkannt. Mit dem 9-Euro-Ticket können somit die für Nahverkehrstickets freigegebenen Intercity-Züge zwischen Dillenburg – Iserlohn-Letmathe genutzt werden. Dabei gilt: Das 9-Euro-Ticket wird nur in den Intercity-Zügen anerkannt, die sämtliche Halte auf der Strecke Iserlohn-Letmathe – Altena (Westf.) – Werdohl – Plettenberg – Finnentrop – Lennestadt-Grevenbrück – Lennestadt-Altenhundem – Kreuztal – Siegen-Weidenau – Siegen Hbf - Dillenburg (Hessen) bedienen. Für die Mitnahme von Fahrrädern benötigen Sie auf dem Streckenabschnitt im IC 34 eine Fahrradkarte des Fernverkehrs und eine Stellplatzreservierung, da sonst der Zustieg nicht erlaubt ist.

Mitnahme von Fahrrädern
Ich möchte mein Fahrrad mitnehmen, kann ich zum 9-Euro-Ticket ein zusätzliches Ticket für die Mitnahme kaufen?

Ja, für die Mitnahme eines Fahrrades können Sie ein zusätzliches Ticket kaufen.

  • Für die Fahrradmitnahme innerhalb des WestfalenTarifs gibt es das FahrradTagesTicket für das gesamte Netz Westfalen. Damit können Sie im gesamten WestfalenTarif-Raum den ganzen Tag für beliebig viele Fahrten ein Fahrrad mitnehmen. Das FahrradTagesTicket gilt für alle Nahverkehrsmittel im WestfalenTarif (Busse, Stadtbahnen, Nahverkehrszüge). Preis: 3,00 Euro
  • Für die Fahrradmitnahme innerhalb von Nordrhein-Westfalen gibt es das FahrradTagesTicket NRW des NRW-Tarifs. Es gilt den gesamten Tag für beliebig viele Fahrten. Das FahrradTagesTicket NRW gilt für alle Nahverkehrsmittel in NRW (Busse, Stadtbahnen, Nahverkehrszüge). Preis: 4,80 Euro
  • Für die deutschlandweite Fahrradmitnahme gibt es die Fahrradtageskarte des Deutschlandtarifs. Das Ticket gilt den gesamten Tag für beliebig viele Fahrten. Die Fahrradtageskarte gilt ausschließlich in den Nahverkehrszügen, nicht in den Bussen und Stadtbahnen. Preis: 6,00 Euro
Ich habe ein FahrradTicket gekauft, wird damit die Mitnahme meines Fahrrads garantiert?

In Nordrhein-Westfalen gelten für die Beförderung von Fahrrädern die Beförderungsbedingungen NRW. Fahrräder werden generell nur dann befördert, wenn die vorhandenen Kapazitäten und die Platzsituation dies zulassen. Sind die vorgesehenen Fahrrad-Stellplätze eines Fahrzeuges besetzt, können weitere Fahrgäste mit Fahrrädern nicht mehr zusteigen. Dem Personal ist die Entscheidung vorbehalten, ob noch Platz zur Verfügung steht. Ein Anspruch auf Beförderung von Fahrrädern durch den Kauf eines FahrradTickets besteht nicht. Zudem haben in der Mobilität eingeschränkte Personen (z. B. Rollstuhlfahrer oder Personen mit Kinderwagen) Vorrang vor Radfahrern.

Wo kann ich ein FahrradTicket kaufen?

Das Ticket können Sie an den Ticketautomaten, im Bus, in den Kundenzentren, online oder über die Apps der Verkehrsunternehmen kaufen.

Infos für Schüler, Azubis und Studierende
Sind Schülertickets ebenfalls Bestandteil der 9-Euro-Ticket Aktion?

Schülertickets, auch die, die über den Schulträger ausgegeben werden, sind Bestandteil der 9-Euro-Ticket Aktion. Inhaber der Schülertickets können damit bundesweit den Nahverkehr nutzen. Zudem gilt auch für die Schülertickets die Preisabsenkung auf 9 Euro. Über die Abwicklung der Verrechnung informieren die verantwortlichen Stellen. Bitte beachten Sie: Schülertickets für die Monate Juni und August gelten entgegen eines eventuellen Ticketaufdrucks für den gesamten Monat Juni bzw. August. Aufgrund der Sommerferien erfolgt bei ausgewählten Schülertickets keine Ticketausgabe für den Monat Juli. Für diesen Monat können Schüler ein 9-Euro-Ticket kaufen.

Ich habe bisher immer ein Schüler/AzubiMonatsTicket gekauft – kann ich jetzt das 9-Euro-Ticket kaufen?

Ja, Schüler und Auszubildende, die sich bisher monatlich ein Schüler/AzubiMonatsTicket kaufen, können in den Monaten Juni, Juli und August das 9-Euro-Ticket kaufen und damit deutschlandweit den Nahverkehr nutzen.

Gilt das 9-Euro-Ticket für das AzubiAbo Westfalen?

Auch Abokunden profitieren von der 9-Euro-Ticket Aktion. Das gilt auch für alle, die ein AzubiAbo Westfalen haben. Für das AzubiAbo Westfalen zahlen Sie in den Monaten Juni, Juli und August nur 9 Euro je Monat. Über die Erstattung bzw. Verrechnung werden Sie von den Verkehrsunternehmen informiert. Das AzubiAbo Westfalen ist in den Aktionsmonaten deutschlandweit im Nahverkehr gültig.

Ich habe neben dem AzubiAbo Westfalen auch das NRWupgradeAzubi – muss ich für beide Abos im Aktionszeitraum 9 Euro zahlen?

Nein, für das NRWupgradeAzubi wird in den Monaten Juni, Juli und August 2022 kein Betrag eingezogen. Es wird lediglich das AzubiAbo Westfalen mit 9 Euro berechnet.

Gilt das 9-Euro-Ticket für Semesterticket-Inhaber?

Die Semestertickets der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen sind Bestandteil der 9-Euro-Ticket Aktion. Das heißt: Im Aktionszeitraum sind die Semestertickets bundesweit im Nahverkehr gültig. Zudem gilt auch für die Semestertickets die Preisabsenkung auf 9 Euro. Die Erstattung oder Verrechnung obliegt den Asten der jeweiligen Hochschule. Studierende erhalten hierzu Informationen von den verantwortlichen Stellen.

Einige Semestertickets beinhalten eine Mitnahmeregelung – gilt diese auch deutschlandweit?

Im ursprünglichen Geltungsbereich des Semestertickets bleiben Mitnahmeregelungen weiterhin bestehen. Außerhalb des Gebiets wird das Semestertickets als normales 9-Euro-Ticket betrachtet, sodass es hier als persönlicher Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Mitnahmeregelungen gilt.

Infos für Abokunden
Ich habe bereits ein Aboticket – kann ich das 9-Euro-Ticket auch nutzen?

Auch Abonnenten profitieren in vollem Umfang vom 9-Euro-Ticket. Dafür müssen sie nichts unternehmen: Die Kosten werden automatisch umgestellt. Die Verkehrsunternehmen informieren ihre Abonnenten darüber, wie der finanzielle Ausgleich erfolgen wird.

Welche Abos sind Bestandteil der 9-Euro-Ticket Aktion?

Alle Abos des WestfalenTarifs sind Bestandteil der 9-Euro-Ticket Aktion. Das sind unter anderem Abos, 9 UhrAbos, JobTickets, 60plusAbos, FunAbos sowie die regionalen Aboangebote. Ausgenommen sind jedoch die sogenannten Zusatzabos: das FahrradAbo und das Abo für den 1. Klasse Aufpreis.

Ich habe ein FahrradAbo / Abo Aufpreis für die 1. Klasse des WestfalenTarifs: Sind diese Abos auch Bestandteil der Aktion?

FahrradAbos und das Abo für den 1. Klasse Aufpreis sind nicht Bestandteil der Aktion. Sie zahlen auch im Aktionszeitraum Juni, Juli und August den regulären Abopreis. Eine Preisreduzierung auf 9 Euro erfolgt nicht. Damit sind FahrradAbos und das Abo für den 1. Klasse Aufpreis auch nicht deutschlandweit gültig. Es gilt weiterhin der ausgewählte Geltungsbereich.

Muss ich als Abo-Kunde ebenfalls ein 9-Euro-Ticket kaufen?

Abo-Kunden brauchen kein 9-Euro-Ticket kaufen. Das jeweilige Aboticket der Monate Juni, Juli, August wird auf 9 Euro reduziert und deutschlandweit anerkannt.

Bekomme ich als Abo-Kunde für die Monate des Aktionszeitraums ein neues Ticket zugeschickt?

Abo-Kunden bekommen für den Aktionszeitraum kein gesondertes 9-Euro-Ticket zugeschickt. Die Abo-Kunden können ihr jeweiliges Aboticket nutzen. Es wird deutschlandweit anerkannt.

Gelten die erweiterten Regelungen meines Abotickets auch im Aktionszeitraum?

Im ursprünglichen Geltungsbereich des Abotickets bleiben Mitnahmeregelungen und Regelungen zur Übertragbarkeit weiterhin bestehen. Außerhalb des Gebiets wird das Aboticket als normales 9-Euro-Ticket betrachtet, sodass es hier als persönlicher Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Regelungen gilt.

Mein Aboticket (z. B. 9 UhrAbo, 60plusAbo) hat eine zeitliche Beschränkung – entfällt diese während des Aktionszeitraums?

Ja, die zeitliche Beschränkung der Abotickets des WestfalenTarifs entfällt vom 1. Juni bis 31. August 2022. Abos sind im Aktionszeitraum somit ganztägig gültig.

Mein Abo beinhaltet Zusatzleistungen wie die Mitnahme von Personen und Fahrrädern. Gelten diese Zusatzleistungen im Aktionszeitraum auch deutschlandweit?

Die Zusatzleistungen Ihres Abos gelten nicht deutschlandweit. Diese bleiben auf den ursprünglichen Geltungsbereich des jeweiligen Abos beschränkt. Außerhalb dieses Geltungsbereichs gilt Ihr Aboticket als persönliche Fahrkarte der 2. Klasse ohne erweiterte Leistungen.

Im Geltungsbereich meines Abos sind Fahrten in ein europäisches Nachbarland eingeschlossen – kann ich auch weiterhin mit meinem Abo dorthin fahren?

Der ursprüngliche Geltungsbereich von Abotickets bleibt weiterhin bestehen. Wenn ein Abo-Geltungsbereich Fahrten in ein europäisches Nachbarland beinhaltet, können Sie auch im Aktionszeitraum mit Ihrem Abo-Ticket dort fahren.

eTarif „eezy“
Kann ich mit eezy auch für 9 Euro im Monat fahren?

Bei Fahrten mit eezy in den Monaten Juni, Juli und August wird der Preis für alle Fahrten pro Monat auf 9 Euro gesetzt. Das heißt: Sie zahlen pro Monat maximal 9 Euro, egal wie viele Fahrten Sie mit eezy unternehmen.

Kann ich eezy auch deutschlandweit nutzen?

Nein, mit eezy können Sie ausschließlich den Nahverkehr innerhalb von Nordrhein-Westfalen nutzen. Eine Ausweitung des eTarif-Systems auf die anderen Bundesländer ist nicht möglich. Wer bundesweit den Nahverkehr nutzen möchte, muss das 9-Euro-Ticket kaufen.

Muss ich mich für alle Fahrten weiter ein- und auschecken, wenn ich mit eezy die 9 Euro erreicht habe?

Ja, auch nachdem der Betrag von 9 Euro (bezogen auf alle Fahrten im aktuell gültigen Monat) erreicht wurde und alle weiteren Fahrten bis zum Monatsende mit 0 Euro berechnet werden, muss für eine gültige Fahrtberechtigung stets vor Fahrtbeginn in der App eingecheckt und nach dem Ende der Fahrt ausgecheckt werden.

Muss ich meine App mit eezy.nrw neu installieren, um die 9-Euro-Regelung nutzen zu können?

Nein, der Maximalpreis von 9 Euro pro Monat ist automatisch in allen Apps, die eezy anbieten, integriert. Gegebenenfalls ist ein Update der App notwendig.

Sonstiges
Wie kann ich meine Fahrt vorab planen?

Ihre Fahrt können Sie mithilfe der Fahrplanauskunft planen. Dazu geben Sie Start und Ziel ein, worauf Ihnen verschiedene Fahrtmöglichkeiten angezeigt werden. Diese können Sie anklicken und erhalten Informationen zu den Zwischenhalten, zur Fahrtzeit sowie zu den Abfahrtshaltestellen.

Sind freiverkäufliche Tickets (z. B. EinzelTicket, 24 StundenTicket, 7 TageTicket, 30 TageTicket) weiterhin erhältlich? Sind diese Tickets auch rabattiert auf 9 Euro?

Tickets für Einzahlfahrten, 4erTickets, Tagestickets, Tickets für mehrere Tage und 30 TageTickets/MonatsTickets sind auch während des Aktionszeitraums über die verschiedenen Vertriebskanäle wie Ticketautomaten, Kundenzentren, beim Busfahrer oder per App erhältlich. Eine Preisreduzierung auf 9 Euro erfolgt jedoch nicht. Die Tickets werden zum jeweils regulären Preis angeboten, da nicht alle Vertriebskanäle in der kurzen Zeit umgestellt werden konnten.

Sind Sozialtickets auch Bestandteil der 9-Euro-Ticket Aktion?

Sozialtickets sind ebenfalls Bestandteil der 9-Euro-Ticket Aktion. Sozialticket-Inhaber, die ihr Ticket monatlich im freien Verkauf erwerben, können stattdessen in den Aktionsmonaten das 9-Euro-Ticket kaufen.

Kann ich mit dem 9-Euro-Ticket auch die Mobilitätsgarantie NRW nutzen?

Wenn sich Busse oder Bahnen um mindestens 20 Minuten verspäten oder ganz ausfallen, greift die Mobilitätsgarantie NRW. Diese Serviceleistung gilt auch für alle Personen, die mit einem 9-Euro-Ticket unterwegs sind.

Warum wird ein so günstiges Angebot nicht dauerhaft angeboten? Und was passiert nach dem Aktionszeitraum?

Das 9-Euro-Ticket ist eine einmalige Sondermaßnahme. Es ist Bestandteil des Entlastungspakets der Bundesregierung, das als Reaktion auf die gestiegenen Kraftstoff- und Energiepreise beschlossen wurde. Eine dauerhafte Senkung der ÖPNV-Preise kann nicht umgesetzt werden, ohne das Verkehrsangebot stark einzuschränken – vor der gegenwärtigen Finanzierungssituation könnten Bus und Bahn nicht gegenfinanziert werden. Takte müssten ausgedünnt und Linien gestrichen werden, zudem würden wichtige Mittel für den Ausbau des Nahverkehrs in Deutschland fehlen. Nach dem Ablauf der einmaligen Sonderaktion gelten ab dem 1. September 2022 wieder die regulären Tarife und das bekannte Ticketangebot.